über mich

Tierhandlung – Die süße Versuchung ohne Schokolade

Hallo, schön ist es, dass Ihr wieder dabei seid. Ich möchte heute mit Euch in eine Tierhandlung gehen. Schon der Gedanke an all die coolen Sachen für unsere kleinen Lieblinge lässt mich in große Vorfreude verfallen. Und dann noch die ganzen Tiere. Schlangen, Fische, Hamster und kleine Vögel erwarten Euch in einer Tierhandlung. Wenn ich dann noch an die kleinen süßen Meerschweinchen denke, die einen mit großen Augen ansehen, dann wird mir ganz wohlig warm um das Herz. Jetzt kommt links noch ein Häschen aus einem Holzhaus hervor, stellt sich auf seine Hinterläufe und putzt sich die Nase. Och, ist das nicht niedlich? Du hast auch ein Haustier, oder möchtest eines haben? Sieh dich auf meinem Blog um, hier gibt es Tipps zur Pflege und dazu, welcher Mensch zu welchem Tier passt.

Suche

Archiv

letzte Posts

  • PET fit Hundefutter online bestellen 15 Januar 2018

    Bereits seit dem Jahr 1998 beschäftigt sich der Hersteller von PET fit Katzenfutter mit der Vermarktung v

  • Muskelaufbau Pferde 12 Dezember 2017

    Jeder Reiter wünscht sich ein Pferd, das ihn mit seinem locker schwingenden Rücken sanft über Stock und S

  • Ergänzungsfuttermittel für Pferde 20 November 2017

    Pferde begleiten Menschen seit denkbar langer Zeit. Dabei übernehmen sie sehr unterschiedliche Rollen. Ob

Tierhandlung – Die süße Versuchung ohne Schokolade

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

by Peter Turner

Pferde begleiten Menschen seit denkbar langer Zeit. Dabei übernehmen sie sehr unterschiedliche Rollen. Ob als Freizeitpartner oder Hochleistungssportler, das Pferd übt auf den Menschen eine ganz besondere Faszination aus.

Umso verständlicher ist es, dass der Mensch ein hohes Interesse an dessen Gesundheit hat. Für die anhaltende Gesundheit des Pferdes ist eine ausgewogene Ernährung unerlässlich. Dennoch kann es durch äußerliche Einflüsse zu einem Ungleichgewicht kommen, die sich dann im Laufe der Zeit durch Mangelerscheinungen oder symptomatische Krankheitsbilder zeigen. Im Idealfall werden diese schnell erkannt. Meist ist dies allerdings ein schleichender Prozess, welcher den richtigen Weg zur Genesung erschweren kann. Nimmt die Leistung des Pferdes ab, fällt der Gedanke an eine fehlerhafte Ernährung meist in den Hintergrund.

Auf dem Futterplan sollten an erster Stelle Raufutter- gefolgt von Kraftfutter stehen. Alle weiteren Futtermittel gehören auf Notwendigkeit kontrolliert und je nach Erscheinungsbild des Pferdes korrigiert. Ergänzungsfuttermittel werden Pferden bedauerlicherweise oft zu unüberlegt verabreicht, obwohl sie bei korrekter Wahl und Dosierung tatsächliche, positive Wirkung erzielen. Dabei erstrecken sich die möglichen Anwendungsgebiete über ein weit gefächertes Spektrum. Nahezu jeder Bereich kann auf diese Weise sinnvoll unterstützt werden.

Werden die Ergänzungsfuttermittel vom Pferd akzeptiert, können Atemwegsprobleme oder auch andauernder Husten erfolgreich gelindert werden. Ebenso verhält es sich bei dem komplexen Thema des Verdauungstraktes. Liegen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich vor oder werden chronischer Durchfall und Kotwasser diagnostiziert, sind Ergänzungsmittel zur Stabilisierung der Magen-Darm-Flora absolut empfehlenswert. Die Rohstoffe der Natur bieten zusätzlich Hilfe und Linderung bei allseits gefürchteten Koliken. Gerade bei Symptomen dieser Art sollte an die Möglichkeit einer bestehenden Stresssituation gedacht werden. Stress, Erregungszustände und psychische Leiden äußern sich nicht selten auf diese Weise. Auch in diesem Fall können Ergänzungsfuttermittel Pferden helfen.

Müssen nicht nur die Seele des Pferdes, sondern auch die Muskeln und Bänder aufgebaut werden, empfiehlt es sich auf die Kraft der Natur zu verlassen. Vitamine, Mineral- und Nährstoffe können beliebig exakt angepasst verabreicht werden. Dies ist auch dann ein enorm hilfreicher Weg, wenn das Tier unter Arthrose, allgemeinen Gelenkschmerzen oder Hufproblemen leidet. Die Zeiten, in denen ein Pferd zwangsläufig beim Chirurgen landet, sind vorbei. Doch auch im Falle, dass das treue Pferd gerade eine Operation hinter sich hat, kann durch bestimmte Ergänzungsfuttermittel der Schmerz deutlich gelindert- und der Heilprozess merklich verbessert werden. Manche Eingriffe mit anschließender Boxenruhe können nicht umgangen werden. Mit der Zusammenstellung der richtigen Kräuter ist es möglich dem bewegungsfreudigen Fluchttier auch diese Zeit zu erleichtern.

 Bei der tierärztlichen Untersuchung kann anhand der Head'schen Zonen schnell ein völlig anderes Krankheitsbild entstehen, als anfangs vermutet. Beschwerden in den genannten Zonen sind eindeutig auf Probleme bestimmter Organe zurück zu führen. Vor allem Leber und Niere sind häufig betroffen. So wird der sinnvolle Einsatz natürlicher Rohstoffe von Pferden ebenso dankbar angenommen, wie auch von Kleinpferden und Ponys.

Teilen