über mich

Tierhandlung – Die süße Versuchung ohne Schokolade

Hallo, schön ist es, dass Ihr wieder dabei seid. Ich möchte heute mit Euch in eine Tierhandlung gehen. Schon der Gedanke an all die coolen Sachen für unsere kleinen Lieblinge lässt mich in große Vorfreude verfallen. Und dann noch die ganzen Tiere. Schlangen, Fische, Hamster und kleine Vögel erwarten Euch in einer Tierhandlung. Wenn ich dann noch an die kleinen süßen Meerschweinchen denke, die einen mit großen Augen ansehen, dann wird mir ganz wohlig warm um das Herz. Jetzt kommt links noch ein Häschen aus einem Holzhaus hervor, stellt sich auf seine Hinterläufe und putzt sich die Nase. Och, ist das nicht niedlich? Du hast auch ein Haustier, oder möchtest eines haben? Sieh dich auf meinem Blog um, hier gibt es Tipps zur Pflege und dazu, welcher Mensch zu welchem Tier passt.

Suche

Archiv

letzte Posts

  • PET fit Hundefutter online bestellen 15 Januar 2018

    Bereits seit dem Jahr 1998 beschäftigt sich der Hersteller von PET fit Katzenfutter mit der Vermarktung v

  • Muskelaufbau Pferde 12 Dezember 2017

    Jeder Reiter wünscht sich ein Pferd, das ihn mit seinem locker schwingenden Rücken sanft über Stock und S

  • Ergänzungsfuttermittel für Pferde 20 November 2017

    Pferde begleiten Menschen seit denkbar langer Zeit. Dabei übernehmen sie sehr unterschiedliche Rollen. Ob

Tierhandlung – Die süße Versuchung ohne Schokolade

Muskelaufbau Pferde

by Peter Turner

Jeder Reiter wünscht sich ein Pferd, das ihn mit seinem locker schwingenden Rücken sanft über Stock und Stein trägt. Um einen Reiter zu tragen, müssen auch Pferde Muskeln aufbauen. Für einen Muskelaufbau der Pferde ist ein konstantes Training notwendig. Die Zuzzl Tierbedarf Alexander Trautwein ist hier ein guter Ansprechpartner rund um den Muskelaufbau bei Pferden. Die Muskeln wachsen stetig, wenn unterschiedliche Trainingsmethoden miteinander kombiniert werden. Dabei ist auch eine regelmäßige Entspannung wichtig, damit sich die einzelnen Muskeln des Tieres erholen können. Auch schwache oder fehlerhaft arbeitende Muskeln werden durch eine optimale Trainingsmethode zu einer entspannten Muskulatur ausgebildet, die gezielt Muskeln aufbaut. Ein Pferd kann bereits beim täglichen Weidegang Muskeln entwickeln. Dazu sollte die Weide so groß sein, dass das Pferd auch einmal frei galoppieren kann.   

Viele Reiter, die Ihr Pferd heute auf Paddocks halten, ermöglichen ihrem Reittier deshalb regelmäßig den Freilauf. Muskeln werden aufgebaut und stabilisiert, wenn das Pferd als Bewegungstier seinem Bewegungsdrang folgen kann. Wenn das Pferd täglich genügend Weidegang und Freilauf erhält, kommt es auch deutlich seltener zu Verletzungen. Durch Bewegung lernt das Pferd, seinen Körper zu koordinieren und baut durch regelmäßige Bewegung auch Muskeln auf. Dabei ist das Wachstum der Rückenmuskulatur für ein Reittier besonders wichtig. Ein besonderes Augenmerk wird beim Training auch auf die Entwicklung der Muskulatur der Oberhalslinie gelegt, während eine starke Muskulatur am Unterhals nicht als ideal gilt. Wenn ein Pferd durch das Training eine ausgeprägte Unterhalsmuskulatur entwickelt, sollte die Trainingsmethode geändert werden. 

Der Aufbau von Muskeln an den falschen Stellen führt häufig zu verspannten Muskeln und das Pferd lernt dadurch nicht Muskeln aufzubauen. Der optimale Muskelaufbau bei einem Reittier lässt sich durch unterschiedliche Faktoren positiv beeinflussen und kann vom Reiter unterstützt werden. Die beste Voraussetzung für einen ausgewogenen und sinnvollen Muskelaufbau ist ein professioneller, gut durchdachter Trainingsplan. Auch die Futtermittel tragen in ihrer Menge, ihrer Qualität und durch ihre Inhaltsstoffe zur Muskelbildung beim Pferd bei. Pferde, die unter idealen Haltungsbedingungen mit genügend Ruhephasen und Zeit zur Regeneration der Muskulatur aufwachsen, bilden leicht Muskeln an den richtigen Stellen. Ideal sind auch gut sitzende Ausrüstungsgegenstände, wie der passende Sattel und ein komfortables Zaumzeug. Auch der Hufbeschlag hat einen gewissen Einfluss darauf, ob und in welchem Umfang Pferde Muskeln aufgebaut werden.   

Ein optimal aufgebauter und trainierter Muskel schützt das Pferdeskelett vor Erkrankungen des Bewegungsapparates, die sich häufig in Sehnenschäden äußern. Die Muskeln werden durch abwechselndes Zusammenziehen und Dehnen gestärkt. Für den Muskelaufbau bei einem Reittier ist dieses stete Wechselspiel sehr wichtig. Damit ein Pferd auch schwungvolle Grundgangarten erlernen kann, muss die Rückenmuskulatur entsprechend ausgebildet sein. Eine regelmäßige Muskelaufbauarbeit im Rahmen eines ausgewogenen Trainings, das auch Erholungsphasen beinhaltet, begünstigt die Bildung von Muskeln. Während der Ruhezeiten kann sich jeder einzelne Muskel wieder regenerieren. Vor Beginn des Trainings sollte der Reiter mit einer Erwärmungsphase für eine bessere Durchblutung der Muskeln seines Reittieres sorgen. Vor allem bei niedrigen Außentemperaturen ist die Aufwärmphase für das Pferd wichtig. Danach schließt sich mit dem Warmreiten das eigentliche Training an. Bei einem regelmäßigen Trainingsprogramm mit genügend Freilaufmöglichkeiten baut jedes Pferd Muskeln auf.

Teilen